Menu

Blog - Ganzer Text

Aktuelle Neuigkeiten rund um das Landgut Stober

Industriekultur in Brandenburg - Netzwerkgründung

Historisches Landgut Stober


17.07.17 Presseinformation Lausitzer Seenland


Das Touristische Netzwerk Industriekultur in Brandenburg wurde heute (17.07.17) in Potsdam gegründet.Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie, Hendrik Fischer, richtete ein Grußwort an die rund 50 Teilnehmer.


Die Gründungsmitglieder
des Netzwerks

Die 22 Gründungsmitglieder des neuen Netzwerks sind: Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz), Landgut Stober, Museumsdorf Baruther Glashütte, Optikpark Rathenow, Sender- und Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen, Stadtmuseum "Alte Burg" Wittenberge, Wettermuseum in Lindenberg, Ziegeleipark Mildenberg und das Fördermitglied Tourismusverband Elbe-Elster-Land. Die ENERGIE-Route der Lausitzer Industriekultur ist ebenfalls Gründungsmitglied.


Gastgeberfamilie Tanja Getto und
Michael Stober mit Kindern

Zu dieser Themen-Route zählen: Besucherbergwerk F60, Besucherzentrum IBA-Terrassen, Biotürme Lauchhammer, Brikettfabrik Louise, Dieselkraftwerk Cottbus, Elektroporzellanmuseum Margarethenhütte, Energiefabrik Knappenrode, Erlebnis-Kraftwerk Plessa, Gartenstadt Marga, Kraftwerk Schwarze Pumpe, Tagebau Welzow-Süd sowie die Fördermitgliederexcursio-Besucherzentrumund iba-aktiv-tours. Neue Mitglieder sind im Touristischen Netzwerk Industriekultur in Brandenburgjederzeit willkommen.



Presseanfragen:

Tourismusverband Lausitzer Seenland e. V., Touristisches Netzwerk Industriekultur in Brandenburg, Antje Boshold (Projektkoordinatorin), Steindamm 22, 01968 Senftenberg, Tel. 0163 – 612 84 39, Fax 03573 725300-9, info@industriekultur-brandenburg.de



Zurück
« Bio Urlaub im Havelland / Brandenburg BORSIG - Buchpräsentation durch Hans-Christoph Harmsen »
Luftbild Landgut Stober
Hotel Logierhaus am Groß Behnitzer See
Herzlich Willkommen

Newsletter anmelden